Kennst Du das? Du tust und machst, warst auf Seminaren und hast alle möglichen Bücher zu deiner Thematik gelesen, dachtest, du bist nun endlich weiter, aber letzendlich fühlst du dich, als würdest Du Gas geben und gleichzeitig die Handbremse nicht gelöst bekommen. Wenn der Erfolg ausbliebt, egal in welchem Lebensbereich – geschäftlich, privat oder gesundheitlich, dann können dafür tiefliegende Programmierungen oder Blockaden verantwortlich sein.

? Die können in deinem eigenen Leben entstanden sein oder

? du hast das “Thema” von deinen Vorfahren geerbt oder

? es handelt sich um sonstige Verstrickungen über Raum und Zeit.

Wenn ich mit Menschen arbeite, nehme ich alle drei Bereiche mit an Bord, d.h. wir lösen nachhaltig die Fesseln, die dich noch gefangen halten, wo auch immer sie verankert sind.

Um die Thematik zu verdeutlichen, hier ein paar Beispiele aus meiner Praxis.

Erfolg in Sachen Finanzen

Barbara kann das Muster wahrnehmen, das sie davon abhält, Wohlstand aufzubauen und in finanzieller Freiheit zu leben. Sie sagt: „Es geht sich in Bezug auf Geld immer gerade so aus und ich habe es so satt, mich vor jedem Monatsbeginn zu fürchten.“ Barbara hat schon alles mögliche unternommen, um das Muster zu durchbrechen, doch irgendetwas scheint sie nach wie vor gefangen zu halten. 

Also führe ich sie in eine tiefe Hypnose, bei der sich herausstellt, dass ihr Gefühl zu Geld mit Angst und Verlassenheitsgefühlen behaftet ist. Ihre Mutter muss sie als kleines Mädchen immer wieder zu einer Pflegetante geben, weil sie arbeiten muss, um Geld zu verdienen. Also interpretiert die kleine Barbara das Verhalten ihrer Mutter dahingehend, dass das Geld wichtiger ist als sie. Natürlich ist für die Kleine das Geld somit absolut negativ besetzt und so kann sie es natürlich auch nicht in ihr Leben ziehen. 

Barbaras Unterbewusstsein findet nun durch unsere Zusammenarbeit neue Wege und Erkenntnisse, um das Muster zu durchbrechen. Sie erkennt, dass das Geld ihr nicht die Liebe ihrer Mutter weggenommen hat, sondern dass ihre Mutter ihr Bestes gegeben hat, damit es Barbara gut geht und dass genau dies der Ausdruck ihrer Liebe war.
Barbara erkennt, dass Geld an und für sich völlig neutral ist und dass wir selbst es sind, die ihm eine positive oder eher negative Bedeutung in unserem Leben geben.

Nach zwei Sessions hat sich Barbaras Fokus auf Geld völlig verändert, sie weiß, was sie zu bieten hat und freut sich darüber, dass ihre Kunden ihren Wert gerne bezeugen, indem sie ihr für ihre Dienste einen Gegenwert in Form von Geld geben. Sie sind happy, dass Barbara ihnen hilft und so ist ab dem Zeitpunkt das Thema Geld und Erfolg auch sehr positiv besetzt. Barbara gestattet sich nun, erfolgreich zu sein, ihr Business läuft ab da immer besser und besser.

Erfolg in der Liebe

Colin, einer meiner ehemaligen englischen Klienten, ist ein ganz wundervoller Mann, großzügig. mit einem riesengroßen Herzen. Er hatte einige Beziehungen hinter sich, die immer nach demselben Muster abliefen. Irgendwann schlich sich diese Kälte ein. Egal, was Colin tat – und er gab wirklich sein Bestes – irgendwann zeigte ihm seine jeweilige Partnerin nur noch die kalte Schulter, er fühlte sich, als wäre er der Esel, der vor den Karren gespannt wurde und der Glück versprechenden Karotte nachlief. 

Irgendwann – nach etlichen, sehr schmerzvollen Trennungen – begegnete Colin einer Frau, die irgendwie so völlig anders war. Colin hatte an sich gearbeitet und war inzwischen wirklich guter Dinge. Er dachte, er hätte seine Themen erlöst. Doch sein Muster war unbewusst immer noch so stark, dass die „Liebe in Persona“ vor ihm hätte stehen können, er hätte ihr die Tür vor der Nase zugeknallt, einfach nur, weil sie sein Muster nicht bediente, ihn nicht zappeln ließ und keine Spielchen mit ihm spielte.

Linda, seine potenzielle „Neue“ sah einfach nur das Gute in ihm und genau das hielt er nicht aus. Er war süchtig nach dem Hormon-Cocktail, den er von Kindheit auf kannte: „Heiss, kalt, heiss, kalt“, Zuckerbrot und Peitsche, was für ein Gemisch. Und tatsächlich hielt Colin es nicht aus, dass Linda ihn einfach so liebte, wie er ist. Das bediente sein altes Muster nicht und er schlich sich klammheimlich aus der entstehenden Beziehung raus. 

Die Geschichte, die er mir erzählte, war natürlich eine völlig andere. Sie hätte angefangen, zu klammern, er wollte aber frei sein und überhaupt, dieses ganze Liebesding, das würde  doch sowieso irgendwann enden und letztendlich weh tun. Also wollte Colin lieber alleine bleiben. Frei und unabhängig. Sein Bild davon war: Der einsame Cowboy reitet – Camel rauchend – in den Sonnenuntergang, er braucht niemanden, der ihm eventuell mal das Herz brechen würde, er kannte es ja nicht anders. 

Also kam es, wie es kommen musste. Colin folgte seinem Muster, er fand in seiner Realität natürlich tausend Gründe, warum Linda nicht die Richtige für ihn war. Und wenn man sucht, dann findet man natürlich auch das, woran man glaubt. Linda war auf einmal Geschichte und Colin genoss zunächst seine Freiheit. Doch schließlich war er genauso unglücklich wie zuvor, und das, obwohl er keine Beziehung hatte, wie er es sich wünschte. Denn sein Muster wurde auch in der vermeintlichen Freiheit bedient. Seine emotionale Wahrheit war: „Er war es nicht wert, wirklich aus tiefstem Herzen geliebt zu werden.“

Nachdem Colin diesen Mechanismus schließlich erkannt hatte – er ist zum Glück auch sehr selbstreflektiert, führte ihn das Schicksal zu mir und wir trafen uns via Zoom. In der ersten Session durfte ich mit dem Persönlichkeitsanteil in ihm arbeiten, der ihn beschützte über all die Jahrzehnte hinweg. Es war der Part, der der wahrhaftigen Liebe die Tür vor der Nase zuknallte. Wir trafen uns online zu einer weiteren Session und auf einmal war er zutiefst betrübt und unglücklich darüber, dass er Linda aus seinem Leben verbannt hatte und dass er sie sosehr verletzt hatte. 

Ich ermutigte Colin, Linda zu kontaktieren und ihr von seinem Prozess zu erzählen. Zwei Monate waren seit der Trennung vergangen. Sie trafen sich, Colin erzählte Linda von seinen Erkenntnissen, und auch sie erkannte in all den Wochen, dass auch Colin nur ihr altes Muster bedient hatte. Auch sie kannte dieses Gefühl nur zu gut, abgewiesen zu werden, es war ihr Muster, das Colin bediente. 

Doch Linda erinnerte sich auch an ihre natürliche Gabe – das Leuchten des Herzens in einem Menschen zu sehen und auch sie hatte an sich gearbeitet  und so gaben sich die beiden jeweils eine neue Chance und heute führen sie eine wundervolle Beziehung.

Es gibt da so einen Spruch, der mir zu der Geschichte einfällt. „Alles ist gut, und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht das Ende“

Insofern könntest du dich fragen, welche deine Muster sind. Sehr gerne helfe ich dir dabei!

Erfolg in der Liebe

Mona ist seit drei Jahren Single. Sie datet einige Männer und fragt sich verwundert, warum sie immer wieder an den selben Typ Mann gerät, der ganz offensichtlich beziehungsunfähig ist. Mona entdeckt durch Zufall mein Buch „Das Geheimnis der Liebe – wie Du Deinen Traumpartner magnetisch anziehst“, liest es und nachdem sich in ihrem Muster nichts ändert und sie durch die Lektüre meines Buches nun eben genau dieses Muster erkennt, entschließt sie sich, sich ein Stück ihres Weges von mir begleiten zu lassen.

Bei unserer Zusammenarbeit zeigt sich, dass Mona selbst große Angst hat, sich auf eine tiefe Beziehung mit einem Mann einzulassen, weil ihr Herz oft gebrochen wurde, dass allererste Mal, als ihr Vater die Familie wegen einer anderen Frau verließ. Damals ist Mona erst 5 Jahre alt und sie leidet sehr, als ihr geliebter Papa geht. 

Um die Thematik zu heilen, re-inszeniert Monas Unterbewusstsein dieses „Verlassen werden“ immer und immer wieder in verschiedenen Varianten und Konstellationen. Und als Monas Herz einmal zu viel bricht, beschließt ihr Unterbewusstsein, sie vor weiterem Schmerz zu bewahren und so zieht sie nur noch Männer an, die selbst große Angst vor tiefer Nähe und Beziehung haben. 

Mona kann mit meiner Unterstützung diese alten Programme ersatzlos löschen und ab da geht es in unserem Mentoring um die bewußte Manifestation ihres zukünftigen Partners. 

Am Ende des Prozesses ist Mona eine selbstbewußte Single-Lady mit etlichen Verehrern. Mona fühlt sich so wohl in ihrer neuen Haut, dass sie dieses für sie so neue Gefühl erstmal auskosten möchte und so läßt sie sich nun Zeit, sich entspannt näher auf den einen oder anderen Kandidaten einzulassen. Mittlerweile „weiß“ sie einfach, dass „Mr. Right“ in ihr Leben kommt, wenn es an der Zeit ist und genau so wird es auch geschehen. Denn die Quantenphysik sagt: „Der Beobachter beeinflusst das Ergebnis durch seine Erwartungshaltung.“

Mona geht ihren Weg nun voller Selbstbewusstsein alleine weiter. Ihre Ausstrahlung ist umwerfend und ab und an meldet sie sich bei mir, um mich auf dem Laufenden zu halten. Meine Freude ist groß, als sie mir erzählt, dass es nun einen ernstzunehmenden Kandidaten in ihrem Leben gibt, mit dem sie sich ganz viel Zeit läßt. Sie sagt, sie muss besagten Mann ja auch besser kennenlernen, um feststellen zu können, ob er wirklich zu ihr paßt. Mona geht ihren Weg, sie hat sich von einer bedürftigen, unsicheren Frau zu einer Königin entwickelt, von der man mit Recht sagen kann, dass sie „Erfolg in der Liebe“ hat. 

Erfolg in Sachen Gesundheit

Nicola ist ständig krank. Wenn sie nicht gerade an einem grippalen Infekt leidet, dann tut ihr irgendetwas weh. Jeder in ihrer Umgebung muss Rücksicht auf Nicola nehmen, sie ist nicht belastbar und nach und nach ist ihre Familie immer genervter von ihrem nie enden wollenden Leid.

Wir benötigen zwei Sessions, um das Problem nachhaltig zu lösen. Es stellt sich heraus, dass Nicolas Vater ziemlich gewalttätig war, der sich die Kinder auch mal schlug, einfach so, um seinen Frust loszuwerden. Die Mutter sieht hilf- und tatenlos zu. Einmal ist Nicola ernsthaft krank. Sie liegt mit hohem Fieber im Bett, als der Vater wiedermal ausrastet. 

Doch diesmal bekommen nur der Bruder und die Mutter die Wut des Vaters ab. Die kranke Nicola läßt er in Ruhe. Also beschließt das Unterbewusstseins Nicolas, sie ab jetzt zu beschützen, indem es sie krank sein läßt. So wird sie nicht nur vor Übergriffen geschützt, sondern bekommt auch noch etwas Liebe und Zuwendung, die ihr sonst fehlen, wenn sie gesund ist. 

Nach unseren Sessions benötigt Nicola ihre Taktik des Krankseins nicht mehr. Sie strotzt nur so vor Gesundheit und Selbstvertrauen, ihre Familie ist erleichtert und happy.

Du siehst also, wenn wir die Erfolgsblockaden und Programmierungen aus der Welt schaffen, können wir neue, gesunde Verhaltensmuster etablieren, neue Möglichkeiten eröffnen sich, die man vorher nicht mal wahrgenommen hätte. 

So haben wir endlich Erfolg in allen Bereichen unseres Lebens: Beruflich, privat und gesundheitlich. 

Hol Dir Hilfe bei...